Monopolare Funkfrequenz

Apparecchio per trattamenti di radiofrequenza

Zu den wirksamsten modernen Technologien gehört zweifellos die monopolare Funkfrequenz, wo der Patient zu einem wesentlichen Bestandteil des elektrischen Schaltkreises zur Übertragung von Strom und Wellen wird: eine Elektrode befindet sich daher am Handstück und (die Rückströmungselektrode) auf eine Plakette, die den Körper des Patienten berührt.

Die Funkfrequenz ist eine innovative therapiemedizinische, aber auch schönheitsmedizinische Behandlungsmethode, die auf dem Prinzip der Wärmeabgabe basiert.

Es handelt sich um ein einfaches, schnelles, nicht invasives und schmerzfreies Verfahren.

Das Gerät 4PREVENT ist für die Verwendung durch ärztliches Personal und/oder Physiotherapeuten bestimmt (Ministerialdekret Nr. 741 von 1994) und dient zur Anwendung von kapazitiven und resistiven Diathermie-Behandlungen auf dem Gebiet der Rehabilitation, der Sportmedizin, der Schmerztherapie und der Schönheitsmedizin.

Allgemeine Beschreibung des Produkts

Durch Emission einer Funkfrequenz gestattet das System die Biostimulierung sowohl von Weichgeweben als auch der Gewebe von Sehnen und Knochen.

Der Therapeut führt die Behandlung mithilfe eines zweipoligen Handstücks aus, das mit einer Edelstahlelektrode ausgestattet ist, die auf der Haut des Patienten befestigt wird.

Die Anwendungstechniken sind im Wesentlichen zwei:

  • streichend, d.h. der Therapeut führt die Elektrode über die Haut
  • ortsfest (d.h. die Elektrode wird auf der Haut festgehalten)
Der Transfer durch kapazitiven und resistiven Kontakt gestattet drei Stufen der Biostimulierung mit entsprechenden Wärmewirkungen: niedrig, mittel und hoch. Diese rufen ebenso unterschiedliche biologische Reaktionen hervor.